Start in die Radsportsaison

Datum: 22.11.2018

Was treiben die Radsportler im Winter?

Es ist wohl der Erderwärmung zuzuschreiben, dass einige Radsportler ihr Rennrad im Herbst nicht an die Wand hängen zum überwintern, sondern sie sind den ganzen Winter mit selbigen unterwegs. Andere wieder halten sich fit, indem sie mit dem Mountainbike durch die Wälder rund um Haselünne düsen. Und dann gibt es noch eine Gruppe die sich im Winter altersgerecht bewegt, soll heißen, sie gehen wandern.



Die Rentnertruppe

Auch der Besuch des Weihnachtsmarktes ist für diese Gruppe schon fast zur Tradition geworden.

War noch was? Ach ja: Radlfete. Am 2.Februar war es wieder soweit. Gefeiert wurde dieses Mal in der Schützenhalle Stadtmark. Man traf sich dort am Nachmittag zum Kaffee und Kuchen. Danach ging es in die Stadt, wo man mit dem Burgfräulein einen historischen Gang durch unsere Heimatstadt machte. Hierbei erfuhren auch alteingesessene Haselünner noch so manche Neuigkeit über die ehemaligen Burgmannshöfe unserer Stadt.


Stadtführung mit Burgfräulein

Anschließend ging es zurück zur Schützenhalle um den Abend nach einem guten Essen bei dem einen oder anderen Getränk ausklingen zu lassen.


Radlfete

Und noch eins. Am 16. März wurde die Saison 2019 offiziell mit der Tour der kalten Füße eröffnet. Bei nicht gerade berauschendem Wetter machten sich 13 Fahrer (darunter eine Frau) auf die 60 km lange Strecke.



Start zur Tour der kalten Füße

Anschließend gab es wie immer heißen Kaffee oder Tee, Kuchen und belegte Brote und natürlich auch für diejenigen die wollten, ein Kaltgetränk. Auf eine hoffentlich verletzungsfreie Sommersaison 2019.



Termine

 

 

 

 

» "Termine"

Aktuelles Wetter