Aus dem Vereinsleben

Bericht HSV Mit II-2015

Datum: 19.06.2015

HSV – Radsport. - Lust zum mitfahren? … Lust zum mitfahren!!!

Es ist schon wieder Juni. Bestes Wetter und Gelegenheit mal als Gastfahrer oder vielleicht auch mehr, bei uns Radsportlern einzusteigen. Nach einem ausführlichen Bericht in der letzten „HSV mit“, von einem unserer erfahrenen Radsportler, Berthold Pfeifer, viele viele km in schönen Gegenden und Strecken zu radeln, hier einige Infos für Neulinge mal in den HSV-Radsport rein zu schnuppern.

Es gibt leider kein Vereinsheim oder eine ähnliche Anlaufstelle. Aus diesem Grund seien hier mal Möglichkeiten aufgezeigt, bei uns mitzumachen. Wir sind eine Gruppe von 40-50 Hobby-Radsportlern im Alter von 20 – 60 und sogar mehr. Wöchentlich treffen wir uns, um uns fit zu halten (siehe unten). An den Wochenenden fahren einige von uns auch mit zu Wettkampfveranstaltungen. Wir sind so gut wie immer in der Gruppe unterwegs. Radsport macht in der Gruppe richtig Spaß.  Es gibt viele Tricks, Kniffe, Zeichen – bewusst weiter gegeben oder versteckt, um die anderen zu überraschen. Können die anderen diese jedoch lesen, sind sie gefeit gegen irgendwelche  Überraschungen und bringen evtl. sogar eine Gegenüberraschung. Nun ja, manchmal klappt es, manchmal nicht ;-) Diese kleinen Attacken oder Miniwettkämpfe bringen den Puls mal richtig hoch.

Zur Gesundheit ist folgendes zu sagen: Der Radsport ist eine Sportart, die viele Kalorien frisst, also genau in die heutige Zeit der Fitnesshungrigen passt. Es ist auch eine gelenkschonende Sportart solange man sein Gefährt nicht während der Fahrt verlässt. Wer Lust hat, kann ja einfach mal unsere Treffpunkte ansteuern: Es gibt 3 Termine pro Woche:


Eine Gruppe findet sich mittwochs, 18:15 Uhr am Plesseparkplatz, an der Sackgasse zwischen Mode-Wübben und H.Heydt zusammen.

Die andere Gruppe  trifft sich donnerstags, 18:15Uhr an der Paulusschule (Bushaltestelle.)

Wer dann noch Lust hat, trifft sich sonntags, um 10:00 Uhr auf/an dem Plesseparkplatz, Krummer Dreh. Wer wann mitfährt ist jedem selbst überlassen. Wo auch immer das erste Zusammenkommen gewählt wird, IHR seid immer willkommen! Nach dem ersten Kennenlernen kann in der einen oder anderen Gruppe mitgefahren werden. Selbst ohne Equipment kann in die Runde gefragt werden, um evtl. ein Rennrad auszuleihen. (Ich hoffe, mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt zu haben!?) Dann kann für den nächsten Termin der Radaustausch bzw. die Radausleihe abgesprochen werden und schon ist man(n und/oder Frau) dabei. Wer bislang sein Rad alleine „getreten“ hat, dem sei gesagt: In der Gruppe hat man immer die Möglichkeit im Windschatten zu fahren, während man alleine immer vorne fährt.

Nun noch zu den aktuellen bzw. jüngsten Ereignissen: Die sogenannte Radelparty wurde in diesem Jahr von Ernst Plenz organisiert. Am 07.02.2015 haben wir uns am Rathaus getroffen und sind über den Kunstpfad um den Haselünner See zu Ernst nach Hause gewandert. Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter zur Kneipe Dröge Polle, wo nach dem Dinner der Abend gemütlich ausklang.

 


Bild an der Eisenskulptur „Radfahrer“ von Joe Siewe

      

Bilderrahmen kurz vor der Holzbrücke am See – leider zu klein.     

Auch beim Haselünner Altstadtlauf sind wir vom HSV-Radsport dabei. Frank Leigers und Clemens Stevens habe ihre Aufgabe als Führungsfahrer der Läufe mit ihren Mountainbikes bravourös gemeistert. Auch nach allen Läufen sahen sie noch gut und nicht abgekämpft aus.
Die Bilder belegen es:


Wer bis hier hin gelesen hat, dem sei noch gesagt, dass Ausdauer und Durchhaltevermögen auch zum Radsport dazugehören. Aber Herausforderungen sind dazu da, sie anzunehmen. Apropos Ausdauer: Abschließend noch ein Dankeschön an unserem Radsport-Vorstand um Jörg Hengemühle und an den HSV-Gesamtvorstand um Gerd Papenbrock. Ohne Euch wäre das Vereinsdasein nicht möglich. Der HSV-Radsport wünscht euch Kraft und Ausdauer für Eure weitere Vereinsarbeit.

Holger Willen

Termine

 

 

 

 

» "Termine"

Aktuelles Wetter